Einfluss der Olympiade auf Brasiliens Wirtschaft überschaubar

Während Mark Mobius auf mittel- bis langfristige Sicht an eine Erholung der brasilianischen Wirtschaft glaubt, warnt Moody’s vor zu hohen Erwartungen an die im Sommer stattfindenden olympischen Spiele.
Im „Moody’s Investor Service“ merkt Barbara Mattos an, dass die Spiele nur einen Monat dauerten und Einnahmen des Tourismus überschaubar blieben und in jedem Fall nicht ausreichen würden, um das Land aus der Rezession zu bringen. Moody’s hat das Rating brasilianischer Anleihen im Februar auf Junk-Status gesenkt.
Das Land selbst erwartet insgesamt 350.000 Besucher, diese Zahl wird aber auf Grund des Zika-Virus immer fraglicher.

Die Ausgaben des Landes übertreffen mit 7,1 Mrd. $ die Investitionen im Zuge der Fußball-WM, verbessern in erster Linie aber die Infrastruktur in der Ausrichtungsstadt Rio de Janeiro und positive Effekte auf die Wirtschaft sind in der Prognose der Zentralbank schon eingepreist, nach der Brasiliens Wirtschaft in diesem Jahr um 3.5% schrumpft. Der IWF hält es für möglich, dass auch 2017 ein Rückgang der WIrtschaftsleistung bevorstehen könnte.

Mark Mobius sieht ähnliche Probleme, glaubt aber dass der Lebensmittelsektor in der jetzigen Situation vom schwachen Real auf den Weltmärkten profitiert. Die größten Profiteure haben wir in diesem Artikel aufgezählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dieses Dokument stellt keine Finanzanalyse im Sinne des § 34b WpHG, keine Anlageberatung, Anlageempfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Finanzinstrumenten dar. Es ersetzt keine rechtliche, steuerliche und finanzielle Beratung. Die in diesem Dokument enthaltenen Aussagen basieren auf allgemein zugänglichen Quellen und berücksichtigen den Stand bis zum Tag vor der Veröffentlichung. Nachträglich eintretende Änderungen können nicht berücksichtigt werden.

Einfluss der Olympiade auf Brasiliens Wirtschaft überschaubar

by am1nT time to read: 1 min
0